Kunst

Der Kunstunterricht umfasst alle denkbaren Erfahrungsbereiche des Lebens. Künstler*innen, Museumsfachleute und Lehrer*innen entwickeln gemeinsam umfangreiche Projekte. Die Themen orientieren sich an den Interessen und an der Lebenswirklichkeit der Kinder. Alltägliche Handlungen wie Essen und Trinken regen die Kinder an, sich über kulturgeschichtliche Phänomene sowie ihre eigene kulturelle Herkunft auszutauschen. Die Projekte öffnen immer wieder Fenster zu anderen Schulfächern und erlauben inhaltliche Querverbindungen. Je nach Thema arbeiten die Kinder im Fach Deutsch, Sachkunde, Naturwissenschaft oder Musik weiter.

Die Schüler*innen arbeiten mit vielfältigen und hochwertigen Materialien u. a. Öl- und Aquarellfarbe, Feder und Tusche, Pastellkreide, Ton. Der Besuch außerschulischer Lernorte ist uns besonders wichtig. Die Kinder erkunden und gestalten nicht nur ihre Schule und ihren Kiez – zum Beispiel mit Foto-Voice-Projekten – sondern entdecken auch die Berliner Museen und Galerien. Im Rahmen der Begabtenförderung gibt es eine Kunstexperten- und eine Medienexpertengruppe.

Raum- und Materialerkundung

Wie wollen wir leben? Wie wollen wir Räume gestalten, in denen wir gerne lernen und gemeinsam leben? Diese Fragen stehen in diesem Jahr im Vordergrund. Der Kunstunterricht und der Fachbereich Kunst ist oft Keimzelle von Ideen und eng vernetzt mit den Projekten unserer Schule. In diesem Sinne wird die Kunstbetonung bei uns gelebt und verstanden. Momentan entdecken wir gemeinsam mit Architekt*innen und Künstler*innen Räume in der Schule und in Berlin, untersuchen, vergleichen und forschen, wollen mit Licht und Medien experimentieren und natürlich Räume und unsere Umwelt gestalten. Besonders gespannt sind alle Mitglieder des Kunstfachbereichs auf die enge Zusammenarbeit mit unserer Bauhaus-Agentin.

Partner

Unsere Schule kooperiert mit den Staatlichen Museen zu Berlin, dem Berliner Bauhaus-Archiv/Museum für Gestaltung und der Bauhaus-Agentin Friederike Holländer, dem Bauereignis Sütterlin/Wagner, der Werkstatt für modulare Möbel stocubo sowie dem Verein mus-e Deutschland e. V. Seit dem SJ 16/17 hat zusätzlich der Künstler Ruben Gonzales über das Programm Max – Artist in Residence an Grundschulen sein Atelier in der Carl-Kraemer-Grundschule.

Publikationen

Gartenzwerg trifft Nebukadnezar, 2016
TeTaLöGaMe. Werkstatt zur Tischkultur, 2011
Museum und Schule im Dialog. Essen, trinken, Feste feiern, 2011
(Ge)Schichten über Schichten, 2008